Mediamatiker Studentin Kamera Ausbildung

Mediamatiker/in mit eidg. Fachausweis

Sind Sie kreativ und interessieren sich für Design und Multimedia?

Als Mediamatiker/in mit eidg. Fachausweis kombinieren Sie diese Eigenschaften: In dieser Ausbildung lernen Sie, wie die Bereiche Betriebswirtschaft, Administration und Informatik gekonnt verknüpft werden. Dabei zählen Konzeption, Herstellung, Organisation und Publikation von Mediendaten (Text, Bild, Ton, Film etc.) zu Ihren Aufgaben. Die CI/CD-konforme Realisierung von internen und externen Präsentationen, Drucksachen, Websites und Multimediaproduktionen liegt in Ihrem Zuständigkeitsbereich. Nach Absolvierung dieses Studiengangs sind Sie in der Lage, die Verantwortung für den zielgruppengerechten Auftritt in allen geeigneten Medien zu übernehmen.
Preis CHF 15'900.00
(inkl. Lehrmittel, exkl. externe Prüfungsgebüren)
Lektionen 448 Lektionen à 50 Minuten
Dauer 1½-2 Jahre
Abschluss Mediamatiker/in mit eidg. Fachausweis

Werden Sie Multimedia-Produzent!

Die Zielsetzung der Ausbildung zum/zur Mediamatiker/in mit eidg. Fachausweis ist, dass Sie Multimediainhalte selbständig produzieren, verwenden und verwalten. Sie gestalten die Corporate Identity und das Corporate Design und setzten dieses gemäss den Zielsetzungen Ihres Auftragsgebers um. Ihnen ist bewusst, welches ICT-Mittel welchen Nutzen und Vorteil hat. Sie übernehmen Verantwortung in der Projektleitung und denken in betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen.

Gehören Sie zur Zielgruppe dieser Ausbildung?

Im Studiengang Mediamatiker/in mit eidg. Fachausweis kommen vor allem Personen, die bereits in der Media- und Web-Sparte Fuss gefasst haben, auf Ihre Kosten. Gruppenleitende in der Medienbearbeitung sowie Web-, Medien-, Marketing- oder Kommunikations-Projektleitende können ihre Fähigkeiten ausbauen. Auch Projektleitende in einem grösseren oder komplexeren Multimediaprojekt sind in diesem IBAW-Kurs gut aufgehoben.

Ausbildung vermittelt breites Wissen

Mediamatiker/innen benötigen Wissen aus unterschiedlichen Bereichen im Unternehmen. Entsprechend breit gefächert sind die Lerninhalte, die im Studiengang zum Erwerb des eidgenössischen Fachausweises behandelt werden:

  • Projektmanagement
  • IT Service Management
  • System Engineering
  • Security
  • Marketing
  • Umsetzung von CI/CD
  • Multimedia und Video-Produktion
  • Workflow
  • Betriebswirtschaft und Recht
  • Prüfungsvorbereitung (inkl. interne Semesterprüfungen und interne Abschlussprüfung)

Prüfungszulassung ist an Berufspraxis geknüpft

Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer sich bereits in den Berufsfeldern Mediamatik oder ICT auskennt. Je nachdem über welche Ausbildungsabschlüsse Sie verfügen, ist eine längere Berufspraxis Voraussetzung zur Prüfungszulassung. Erfüllen Sie eine der drei folgenden Kriterien-Kombinationen, dürfen Sie die Abschlussprüfung absolvieren:

  • Nachweis eines eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses als Mediamatiker/in und mindestens zwei Jahre Berufspraxis im Mediamatik-Berufsfeld
  • mindestens vier Jahre Berufspraxis im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT), davon mindestens zwei Jahre im Mediamatik-Umfeld, und entweder ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis oder einen Abschluss einer höheren schulischen Allgemeinbildung oder eine gleichwertige Qualifikation
  • mindestens sechs Jahre Berufspraxis im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie ICT, davon mindestens zwei Jahre im Mediamatik-Berufsfeld

Im Anschluss ein Nachdiplomstudium?

Ihr Bildungsweg muss nach der Ausbildung zum/zur Mediamatiker/in mit eidg. Fachausweis noch nicht zu Ende sein. Diverse Nachdiplomstudien – zum Beispiel das dipl. Projektmanager/in NDS HF – bieten sich an, um Ihr Wissen und Ihre Fertigkeiten zu erweitern. Eine weitere Möglichkeit der Weiterbildung ist der Studiengang zum/zur eidg. dipl. Web Project Manager/in, der Sie vor allem im digitalen Bereich weiterbringt.

Hohe Erfolgsquote in der Schlussprüfung

Der Lehrplan orientiert sich vollumfänglich an den Vorgaben der eidgenössischen Prüfungen. Die Unterrichtsmodule werden durch ein lehr- und praxiserprobtes Expertenteam erstellt und gemäss den in den Modulbeschreibungen der ICT-Berufsbildung geforderten Handlungszielen praxisnah ausgerichtet. Die Studiengänge des IBAW fassen inhaltlich zusammenhängende Module in Kompetenzfeldern zusammen. Das heisst, Themen werden ganzheitlich behandelt und mittels Praxisbeispielen handlungsorientiert umgesetzt. Dank des Kompetenzfelder-Konzepts werden Lerninhalte effizient vermittelt. Die ganzheitliche Betrachtung der Funktionen und Aufgaben fördert eine interdisziplinäre Bearbeitung und garantiert Ihren Lernerfolg (Erfolgsquote von über 80 Prozent in den eidgenössischen Schlussprüfungen).

Mediamatiker können Bundesgelder beantragen

Sie erhalten vom Bund (SBFI) bis zu 50 Prozent der anrechenbaren Kurskosten zurückerstattet, nachdem Sie den Studiengang abgeschlossen und die eidgenössische Prüfung absolviert haben. Ihr Prüfungserfolg ist für den Bundesbeitrag nicht von Bedeutung.

Nächste Infoveranstaltungen
29.
Aug
Infoveranstaltung höhere Berufsbildung Informatik
Winterthur
30.
Aug
Infoveranstaltung höhere Berufsbildung Informatik
Bern
Persönliches Gespräch vereinbaren
Andrea Moretti
Bildungsberatung
Nächste Starttermine
Planen Sie Ihre Zukunft
Journal
Das könnte Sie interessieren