Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF – Hauptstudium

Die Kombination aus Informatik, Betriebswirtschaft und Management

Sie interessieren sich für Betriebswirtschaft und Informatik und haben bereits einen Informatik-Fachausweis erworben? Dann ist das Hauptstudium zum dipl. Wirtschaftsinformatiker HF auf Sie zugeschnitten. Dieser Studiengang verknüpft die Bereiche Wirtschaft und Informatik und bereitet Sie darauf vor, komplexe Führungsaufgaben in Ihrem Betrieb zu übernehmen. Sie fungieren im Unternehmen als Fachkraft sowohl in Informatik- als auch in Wirtschafts- und Management-Fragen. Bei anspruchsvollen Aufgaben im Informatikumfeld, im betriebswirtschaftlichen Bereich wie auch im Business und Information Engineering können Sie Ihre Fachkompetenz unter Beweis stellen.
Preis Ab CHF 8'000.00
(inkl. Lehrmittel, exkl. externe Prüfungsgebüren)
Lektionen 528 Lektionen à 50 Minuten
Dauer 1½ - 2 Jahre
Abschluss Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF

Ausbildung mit vielfältigen Lernzielen

Ein Vorteil von Wirtschaftsinformatikern ist, dass sie über fundiertes Wissen im betriebswirtschaftlichen Bereich, spezifische Fachkenntnisse in der Informatik sowie im Business und Information Engineering verfügen. Dank diesen breit abgestützten Fähigkeiten können Sie nach dieser Aus- oder Weiterbildung in unterschiedlichsten Bereichen Ihres Unternehmens Einfluss nehmen. So klären Sie einfache juristische Fragen selbständig ab, erstellen Projektdokumentationen und beraten Anwendergruppen. Sie führen Evaluationsprojekte, werten Resultate daraus aus und leiten die nächsten Schritte ein. Als Vorgesetzte führen Sie Ihre Mitarbeitenden und überwachen die Arbeiten in den Projekten. Dank der praxisorientierten Ausbildung setzen Sie auch anspruchsvolle Aufgaben im Informatikumfeld um.

Informatik und Wirtschaft kombiniert

In der Ausbildung zum/zur dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF erlangen Sie nicht nur Fähigkeiten aus der Wirtschaftsinformatik, sondern auch aus weiteren Themengebieten. In den Bereichen Kommunikation und Management erlangen Sie Schlüsselkompetenzen, in Betriebswirtschaft, Recht sowie Mathematik und Statistik Grundkompetenzen. Die IT-Kompetenzen erstrecken sich über:

  • Business Engineering
  • Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • IT Security und Risk Management
  • Service Management

Diese Kompetenzen werden dann in diversen Vernetzungsmodulen mit übergeordneten Themen wie Compliance, Nachhaltigkeit, Gleichstellung, Arbeitssicherheit und Gesundheit oder Work-Life-Balance verknüpft. Um die erworbenen Fähigkeiten optimal in der Praxis anzuwenden, fallen im Hauptstudium diverse promotionsrelevante Projekt- und Transferarbeiten an.

Kann ich direkt im vierten Semester einsteigen?

Damit Sie dieses Wirtschaftsinformatik-Studium direkt im Hauptstudium beginnen können, ist fachliches Vorwissen notwendig. Sie müssen vorgängig einen Lehrgang der Höheren Berufsbildung Informatik abgeschlossen haben: Mit dem Abschluss Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis resp. Informatiker mit eidg. Fachausweis (diverse Fachrichtungen) haben Sie die Inhalte des Grundstudiums bereits absolviert. Diese Leistungen werden Ihnen dann angerechnet und der Direkteinstieg im vierten Ausbildungssemester (Hauptstudium) zum/zur dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF ist somit möglich. Je nach Abschluss und Erfahrungen sind eventuell noch zusätzliche Vorkurse notwendig.

Berufsbegleitend zum höheren eidg. Abschluss

Das Ausbildungskonzept des IBAW bietet Ihnen dank seiner klaren Struktur und dem modularen Aufbau die Möglichkeit, die Ausbildung als Gesamtstudiengang oder in Etappen zu absolvieren. Die Ausbildung zum/zur dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF lässt sich also mit Ihren individuellen Bedürfnissen vereinbaren. Selbst wenn Sie Leistungssport betreiben, beruflich stark beschäftigt oder familiär intensiv beansprucht sind, können Sie sich zum Wirtschaftsinformatiker ausbilden lassen.
Das Hauptstudium ist sehr praxisorientiert, so wird in dessen Verlauf ein Kompetenzen-Portfolio aufgebaut (Skills). Nimmt man die Ausbildung also berufsbegleitend in Angriff, kann das Gelernte unmittelbar angewendet werden.

Vom Wirtschaftsinformatiker zum Bachelor

Der Abschluss dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF ermöglicht Ihnen einen prüfungsfreien Zugang in höhere Semester von Bachelor-Lehrgängen mehrerer Fachhochschulen sowie in diverse Nachdiplomstudiengänge. So kann man beispielsweise im 4. oder 5. Semester ins Bachelor-Studium in Wirtschaftsinformatik einsteigen. Weitere Anschluss-Optionen sind:

Finanzielle Unterstützung der Kantone

Die Aus- und Weiterbildungen des IBAW werden im Rahmen der interkantonalen Fachschulvereinbarung von vielen Kantonen subventioniert. Wohnen Sie in einem NICHT-stipendienrechtlichen Ort, erhöht sich die Studiengebühr auf total CHF 14’000.–.

Nächste Infoveranstaltungen
29.
Aug
Infoveranstaltung höhere Berufsbildung Informatik
| Winterthur
30.
Aug
Infoveranstaltung höhere Berufsbildung Informatik
| Bern
Persönliches Gespräch vereinbaren
Andrea Moretti
Bildungsberatung
Nächste Starttermine
Planen Sie Ihre Zukunft
Journal
Das könnte Sie interessieren