Erwachsenenbildung

Vertiefungsmodul Qualifikationsverfahren planen
(AdA FA-VM-QV)

Prüfen und beurteilen Sie Ihre Teilnehmenden fachgerecht und kompetent

Als Ausbilder*in wissen Sie, wie Sie Inhalte klar und verständlich vermitteln. Lernen Sie nun, wie Sie Ihre Teilnehmenden konstruktiv beurteilen. Ob Prüfungen vorbereiten, Zwischengespräche führen oder Leistungen bewerten – dank Ihrer neu gewonnenen Fähigkeiten entwickeln Sie erfolgreiche Qualifikationsverfahren.
Preis ab CHF 1'500.00
(exkl. Lehrmittel)
Lektionen 32 Lektionen
Dauer ca. 1 Monat
Abschluss Modulzertifikat

Das Vertiefungsmodul «Qualifikationsverfahren kompetenzorientiert planen und gestalten» überzeugt, weil:

  • Sie verstehen werden, welche Qualitätskriterien in schriftlichen und mündlichen Prüfungen essenziell sind.
  • Sie anhand praktischer Übungen lernen, wie Sie Lernstandüberprüfungen erstellen (oder kreieren).
  • Sie Lernziele aus Handlungskompetenzen ableiten können.
  • Sie mit geeigneten Instrumenten Beurteilungen durchführen und den Teilnehmenden Feedback geben werden.
  • Sie verschiedene Bezugsnormen wie sozial-, individual- oder kriterienorientiert verstehen werden.

Lernziele

  • Sie sind in der Lage, kompetenzorientierte Bewertungsverfahren und Qualifikationsverfahren zu entwickeln, durchzuführen und auszuwerten.
  • Sie bestimmen Handlungskompetenzen und bewerten Leistungen.
  • Sie erstellen relevante Lernstandsüberprüfungen.

Inhalt

Eignen Sie sich als Ausbilder*in das nötige Know-how an, um unterschiedliche Qualifikationsverfahren durchzuführen. Erlernen Sie verschiedene Methoden zur Kontrolle von Kompetenzen und entwickeln Verfahren, um geeignetes Feedback zu geben.

Das Modul beinhaltet folgende Schwerpunkte:

  • geeignete Methoden und Verfahren zum Transfer und zur Überprüfung der Lernergebnisse einsetzen
  • Lernergebnisse im Lernprozess individuell und kollektiv sichern
  • die Überprüfung der Erreichung von Kompetenzen konzipieren
  • kompetenz- und lernzielorientierte Lernaufgaben entwickeln
  • aus Kompetenzen abgeleitete Lernziele bestimmen und deren Erreichung überprüfen
  • Lernleistungen und Verhalten beurteilen sowie bewerten
  • Lernverhalten wahrnehmen, Lernschwierigkeiten und Ressourcen der Teilnehmenden erkennen und sie in Ihrer Entwicklung unterstützen
  • vollständige Feedbackprozesse mit geeigneten Instrumenten durchführen
  • das eigene Lehr-/Lernverständnis reflektieren
  • Teilnehmenden Rückmeldungen zu Kompetenzen und Lernfortschritten geben

Zielgruppe

  • Sie streben den Abschluss zum eidgenössischen Fachausweis Ausbilder*in an.
  • Sie sind Ausbilder*in und wollen sich im Bereich Qualifikationsverfahren / Bewertungsverfahren fit machen.
  • Sie wollen wertvolle Feedbacks an Teilnehmende formulieren.
  • Sie wollen lernen, wie Sie geeignete Prüfungen erstellen.

Voraussetzungen

  • Sie haben ein Modul mit Abschluss SVEB-Zertifikat Stufe I oder eine gleichwertige Ausbildung besucht.
  • Sie haben die beiden Aufbaumodule (AdA FA-AMD, AdA FA-AMD) abgeschlossen.
  • Idealerweise haben Sie eine Funktion im Bereich Bewertungs-/Qualifikationsverfahren.
  • Sie verfügen über Deutschkenntnisse auf Niveau C1 oder höher.

Selbstlernzeit

Die Selbstlernzeit beträgt 55 Stunden, davon sind 30 Stunden angeleitet und 25 Stunden individuell.

Methodik/Didaktik

Sie erwartet ein interaktiver Präsenz- und Online-Unterricht mit aktuellen Lehrmethoden und einem Mix aus digitalen Tools:
  • Gruppen-/Paararbeiten
  • Lehrgespräche
  • Transfer ins eigene Arbeitsumfeld

Dieses Modul umfasst 26 Stunden, davon finden 20 Stunden vor Ort statt, und für 3 x 2 Stunden treffen Sie Ihre Klasse und Lehrperson im Online-Unterricht.

Der Kompetenznachweis besteht aus einer Beschreibung der Planung, Gestaltung und Durchführung eines Qualifikationsverfahrens sowie der dazugehörenden Auswertung und Reflexion.

Abschluss

Sie können das Modulzertifikat beantragen, wenn die folgenden Punkte erfüllt sind:

  • Sie haben alle Vor- und Nachbereitungsaufgaben erledigt.
  • Sie haben das persönliche Kompetenzportfolio geführt.
  • Sie haben den Kompetenznachweis (Dokumentation) bestanden.
  • Sie haben 80% des Moduls besucht.

Das Modulzertifikat ist 5 Jahre als Zulassung zum eidg. Fachausweis Ausbilder*in gültig. Als SVEB-Weiterbildungszertifikat hat es unbefristete Gültigkeit.

Anschluss-/Fortsetzungsangebote

Die weiteren Module, die Sie für den eidg. Fachausweis Ausbilder*in benötigen, finden Sie hier.

Finanzierung

Eine anerkannte Weiterbildung kann kostenintensiv sein. Die gute Nachricht ist: Sie erhalten Unterstützung. Schon die Zulassung zur Berufsprüfung (eidg. Fachausweis Ausbilderin/Ausbilder), berechtigt Sie zur Rückerstattung von 50% der Lehrgangskosten. Ihr Anspruch besteht unabhängig vom Prüfungserfolg. Weitere Infos: klubschule.ch/subventionen.

Persönliches Gespräch vereinbaren
Nächste Starttermine